Geschäftskonto für Selbstständige – 3 moderne Apps im Überblick

Geschäftskonto für Selbstständige – 3 moderne Apps im Überblick

Wenn du dich selbstständig machst, sei es als Freiberufler oder als Einzelunternehmer solltest du ein Geschäftskonto für Selbstständige haben. Es erleichtert dir so viel Arbeit, deine geschäftlichen Zahlungen von deinen privaten Ausgaben auseinander zu halten.

Da ich ein großer Fan von Digitalisierung, Apps und neuen Konzepten bin, habe ich mir für mein Geschäftskonto natürlich die smarten Konzepte der Fin-Tech-Startups angeschaut.

Dabei sind Kontist, Holvi und N26 Bank.

Bitte pinn mich auf Pinterest!

Grafik von JSS Digital

Was unterscheidet die Anbieter?

Alle drei Anbieter haben sich auf uns, die Zielgruppe Selbstständige fokussiert. Außerdem sprechen alle technisch affine Menschen an, da das jeweilige Geschäftskonto meist auch bzw. nur mit einer App bedient werden kann.

 

Kontist

solarisBank AG
0
  • Praktische Steuer-Übersicht
  • MasterCard
  • exklusiv 25 € Startguthaben
Zum Anbieter

Holvi

autorisiertes finnisches Zahlungsinstitut
0
  • inkl. Rechnungsprogramm, Buchhaltung, Online Shop, etc.
  • MasterCard
Zur Website

N26

eigene Banklizenz
0
  • inkl. Finanzprodukte, wie z.B.: Kredite, Sparpläne
  • MasterCard
Zur Website

Die Unterschiede der einzelnen Konten sind zugleich auch die Besonderheiten, warum du dich für eines der Geschäftskonten entscheiden solltest.

1. Kontist – jederzeit wissen was an Steuern abgeht

Steuern ist ein ganz wichtiges Thema. Nicht alles was du in Rechnung stellst, bleibt dir auch am Ende übrig. Bei Kontist ist das clever gelöst, so dass du unterteilt in virtuelle Konten genau siehst, was bleibt mir von der Rechnung über und was muss ich für Steuern zurück legen. Dazu kannst du bei Kontist per App deine Einnahmen und Ausgaben mit dem richtigen Steuersatz kategorisieren. Das Konto kannst du per App in wenigen Minuten einrichten.

2. Holvi – Konto, Buchhaltung, Rechnungen, Shop und mehr in einem Tool

Das Tool beinhaltet dein komplettes Finanzmanagement. Neben dem Geschäftskonto kannst du deine Rechnungen stellen, machst deine Buchhaltung und kannst über deinen eigenen Online Shop verkaufen.

3. N26 – Mobiler Bank Account mit Konto, Krediten, Sparplänen

N26 hat eine eigene Banklizenz und bietet daher sein Geschäftskonto aus eigener Hand an. Zusätzlich wird die Möglichkeit gegeben Kredite zu beantragen und Geld in Sparpläne anzulegen. Die Anmeldung geht in wenigen Minuten per App. Zum Konto gibt es eine kostenlose Mastercard und optional auch eine Maestro Karte.

Für dieses Geschäftskonto für Selbstständige habe ich mich entschieden

Ich habe mich sowohl für das N26 Konto, als auch für das Kontist Geschäftskonto angemeldet. Die Bedienung der App finde ich bei beiden ziemlich smart gelöst. Für mich ist der ausschlaggebende Grund die virtuelle Trennung meines Kontostands, um meine Steuern genau im Auge zu behalten.

Ich habe so oft gehört, dass hohe Zahlungen ans Finanzamt einen in die Insolvenz treiben können. Diesem Fall habe ich damit dann vorgebeugt.

Als Kunde von Kontist kann ich dich nun als Kunde werben und wir beide bekommen 25 € als Startguthaben auf unser Konto gutgeschrieben.

N26 kannst du ansonsten hier ausprobieren.

Weitere Pinterest Grafiken zum Teilen!


1 Kommentar

Was denkst du?

© 2017 by Framework. Powered by Chimpify.