Virtuelle Telefonnummer: Überall auf der Welt im Festnetz telefonieren

Virtuelle Telefonnummer: Überall auf der Welt im Festnetz telefonieren

Ich war auf der Suche nach einer deutschen virtuellen Telefonnummer. Mein erster Anlaufpunkt war Skype, da Online Telefonie ja quasi mit Skype gleichzusetzen ist.

Es gibt von Skype keine deutschen virtuellen Festnetznummern mehr.

Nach einiger Recherche und durch einen Tipp eines guten Freundes, habe ich mir Placetel näher angeschaut.

In folgendem Beitrag erkläre ich dir, auf was beim Einrichten einer deutschen kostenlosen Festnetznummer zu achten ist und für wie du diese nutzen kannst.

Kostenlose Festnetznummer bei Placetel

Der Anschluss für deine Telefonnummer muss mittlerweile nicht mehr in deinem Zuhause sein. Per Voice over IP (kurz: VoIP) wird ein Anruf digitalisiert und steht dir auf deinem Laptop, Smartphone oder VoIP-fähigen Telefonanlage zur Verfügung.

Beim Anbieter Placetel kannst du zwischen drei unterschiedlichen Tarifen auswählen.

Der erste ist kostenlos, beinhaltet 3 Telefonnummern und bildet die Basis-Funktionen ab.

Tarif Profi und Profi Complete sind kostenpflichtig und richten sich an Unternehmen. 150 weitere Funktionen werden in diesen Paketen angeboten. Vom Routing, über Sprachwahlmenü bis zu Warteschlangen.

3 kostenlose Rufnummern

Ich habe mich für den kostenlosen Tarif von Placetel entschieden, um das Angebot kennenzulernen.

Zudem sind die Basis-Funktionen für meinen Gebrauch derzeit vollkommen ausreichend.

Für die drei kostenlosen Rufnummern kannst du dir eine Festnetz-Vorwahl aus Deutschland aussuchen.

In meinem Fall war das die 089 für München.

Kosten für Telefonieren

Mein ausgewählter Tarif ist kostenlos, es fallen lediglich für den Gebrauch Kosten an.

Es wird nur so viel bezahlt, wie viel man telefoniert.

Ein faires Konzept und ein weiterer Punkt, der die virtuelle Telefon-Lösung für mich sehr interessant gemacht hat.

Die Einzelpreise gehen ab 1,9 Cent pro Minute ins Festnetz und 19 Cent pro Minute auf Mobiltelefon.

Wenn du angerufen wirst, zahlst du selbstverständlich nichts. 

Anmeldung bei Placetel

Für die Anmeldung benötigt es deine Unternehmensdaten. Diese trägst du mit der Auswahl des für dich richtigen Tarifs im Formular auf der Website ein. 

Achtung: Eine Anmeldung ist nur als Unternehmen bzw. Gewerbe mit einem deutschen Sitz möglich. 

Bei mir war das gegeben, daher konnte ich mich recht einfach auch vom Ausland aus anmelden.

Anmeldung placetel

Einrichten der virtuellen Telefonnummer

Nachdem die Anmeldung bestätigt ist, erhältst du Zugriff auf deinen Account und deine 3 Rufnummern. Um diese nun zu nutzen, muss eine Telefonanlage bzw. ein VoIP Ziel eingerichtet werden.

Im Folgenden gehen wir Schritt für Schritt durch die Einrichtung der Nummern und dem Anlegen eines VoIP-Telefon.

Einstellungen für neuen Mitarbeiter in Placetel

Zunächst legen wir einen neuen Mitarbeiter an. Diesem kann dann ein Telefon zugeordnet werden.

Im Dashboard dazu “Mitarbeiter/Benutzer erstellen” anklicken. 

placetel mitarbeiter anlegen 1

Mitarbeiter Daten erfassen.

  • Vorname
  • Nachname
placetel mitarbeiter anlegen 2

Telefonie-Einstellungen bleibt der Haken gesetzt, um dem Mitarbeiter ein VoIP-Ziel zuzuweisen.

Eine interne Durchwahl kann vergeben werden. Eine Ausgehende Nummer sollte vergeben werden.

Damit sich der Mitarbeiter auch anmelden kann, kann der letzte Haken für das Webportal gesetzt werden. Dadurch erhält der Mitarbeiter ein Passwort und Zugangsdaten zugeschickt. 

placetel mitarbeiter anlegen 3

Im nächsten Schritt wird ausgewählt, wie der Mitarbeiter placetel verwenden können soll.

Ein Softphone ist in diesem Zusammenhang eine Software, die auf dem Computer oder per App auf dem Smartphone läuft.

Hardware Endgeräte für VoIP Telefonie gibt es beispielsweise von snom, Gigaset, Yealink und einige andere.

placetel mitarbeiter anlegen 4

Als letzten Schritt siehst du die Mitarbeiter Daten, welche du für die Verbindung mit dem Softphone benötigst.

Die Daten setzen sich zusammen aus:

  • SIP-Benutzername
  • Passwort
  • SIP-Server

VoIP Ziel verwenden

Unter “VoIP Ziel” siehst du nach dem Anlegen eines Benutzers, dass ebenfalls ein VoIP Ziel angelegt wurde. 

placetel voip ziel 1

Mit einem Klick auf das Bearbeiten-Symbol sieht man alle Details zum VoIP-Ziel. 

placetel voip ziel 2

Rufnummer auf VoIP Ziel weiterleiten

Standardmäßig gehen alle Anrufe auf die Mailbox. Um das zu ändern, wird unter “Rufnummern” das VoIP Ziel festgelegt. 

placetel rufnummer 1

Mit einem Klick auf das Bearbeiten-Symbol kann das Ziel von Mailbox auf Tim Tester geändert werden.

Solltest niemand abheben oder die Leitung besetzt sein, so wird der Anruf an die Mailbox weitergeleitet.

placetel rufnummer 2

Um das VoIP Ziel nun vom Status auf Grün / Online zu bekommen muss dieses mit einem Softphone verbunden werden.

Softphone für Computer

placetel empfiehlt für Softphones auf dem Mac folgende Anbieter:

  • Zoiper
  • X-Lite
  • Mac Telephone

Eine Übersicht über alle Softphones (auch für Windows gibt es hier)

In meinem Fall habe ich mich für X-Lite entschieden und gemäß der Anleitung von placetel, das Softphone eingerichtet.

Die Angaben dazu findet man im Account unter VoIP-Ziele.

  • X-Lite herunterladen und installieren
  • Für “User ID” und “Authorization Name” den SIP-Benutzernamen verwenden
  • Für “Passwort” das im Account eingetragene SIP-Passwort nehmen
  • Für “Domain” wird der SIP-Server angegeben
  • Bei “Domain Proxy und Adress” bleibt der Haken bei “Register with Domain and receive calls” gesetzt
  • Auf Reiter “Topology” wechseln und für “Server Adress” folgendes eintragen: stun.finotel.com
  • Auf Reiter “Transport” wechseln und die Auswahl “Signaling transport” auf UDP stellen
  • Fertig ist die Einrichtung des Softphones!

App fürs Smartphone

Um placetel auch auf dem normalen Smartphone zu verwenden, kann die Placetel Phone App heruntergeladen werden.

In diese muss man sich lediglich mit den Mitarbeiter Login Daten einloggen und kann über das Smartphone telefonieren.

Tipp: Mobilfunk-Nummer auf Festnetz weiterleiten lassen

Für jeden, der im Ausland unterwegs ist und aus Kostengründen nicht auf dem Smartphone angerufen werden möchte, ist dieser Tipp geeignet.

Eine Rufumleitung wird mit GSM-Codes beim Provider eingereicht. Dazu ist folgendermaßen vorzugehen.

  • Zum aktivieren der Rufumleitung ist der Code: **21*Rufnummer#
  • Zum deaktivieren der Rufumleitung ist der Code: ##21#
  • Zum prüfen des Status ist der Code: *#21#

Auf diese Weise werden alle eingehenden Anrufe automatisch an das Softphone weitergeleitet.

Tipp 2: Ergänzung zum Thema Weiterleitung einer virtuellen Nummer

Ich wurde folgendes gefragt: 

Hallo, weißt du ob Kosten aufkommen, wenn ich eine kostenlose Nummer bei Placetel bestelle und sie auf eine andere Nummer weiterleite? 

Meine Vermutung war ja, allerdings wusste ich es nicht sicher. Aus diesem Grund habe ich den Support von Placetel angeschrieben. Du erreichst den Support entweder über den Live Chat auf deren Website oder per E-Mail Formular. Super zügig haben sie mir folgende Antwort geschickt: 

Eine Weiterleitung auf eine externe Festnetznummer kostet 1 Cent pro Minute, auf eine Mobilfunknummer 9,9 Cent pro Minute.

Mit der App kannst du diese Kosten allerdings umgehen und Gespräch auf dem Handy per Voice over IP empfangen. 

Fazit: Erreichbarkeit zum Festnetztarif

Mit der Beschriebenen Methode bist du überall auf der Welt per Festnetznummer erreichbar. Der Anrufer merkt nicht, dass dein Anruf vom Festnetz auf eine VoIP Adresse weitergeleitet wird und du per WLAN telefonierst.

Du empfängst Anrufe und kannst kostengünstig per Festnetz nach Deutschland telefonieren.

Meiner Meinung nach ist Placetel ideal für Vielreisende und Digitale Nomaden geeignet.

46 Kommentare

  • Hallo Jan, wenn ich mir mit den GSM Codes eine permanente Rufumleitung auf die Placetelnummer einrichte, werden ja alle Anrufe sofort entsprechend weitergeleitet. Wenn ich das Smartphone mit der deutschen SIM dennoch im Ausland dabei habe (um z.B. mal SMS zu checken oder im Notfall damit irgendwohin zu telefonieren), wählt sich das Smartphone ja trotz Rumumleitung ins ausländische Netz ein (in dem Fall, nicht EU). Bedeutet das dann auch, dass die Rufumleitung entsprechend von D ins Ausland und dann zurück auf die Placetelnummer geht? Lt. Aussage der Telekom ist die einzige Möglichkeit, die deutsche SIM zuhause zu lassen um sicherzustellen, dass sich die SIM nicht ins ausländische Netz einwählt und so für die Rufumleitung Raomingkosten entstehen.
    Weisst DU, wie das genau ist?
    Gruß,
    Lars
  • Hey Lars,

    danke für deine Frage. Die Antwort von der Telekom kann ich so nicht unterstützen. Warum sollte ich meine SIM zu Hause lassen. Die brauch ich ggfs für SMS oder so.

    Ob die Rufumleitung wirklich über das Ausland dann zu placetel läuft, kann ich so nicht genau sagen. Müsstest vielleicht zur Sicherheit einmal direkt beim Support von Placetel nachfragen. Die müssten das ja wissen.

    Allerdings sehe ich es so, du hast die SIM ja nicht dauerhaft im ausländischen Netz eingewählt, daher könnte nur zu der kurzen Zeit wo du wirklich eingewählt bist ein Anruf über das Ausland zu placetel geleitet werden. Außerdem müsstest du das Gespräch ja dann auch erstmal annehmen, bevor Kosten entstehen. Oder denk ich da jetzt falsch? :-D

    Sofern du hierzu nochmal Feedback von Placetel bekommst, poste es gern hier drunter, damit alle was von haben.

    Alternativ habe ich noch die Möglichkeit gesehen, dass du mit GSM Codes auch alle ankommenden Gespräche im Ausland sperren kannst (Roamingsperre).
    Einschalten mit *351*Netzcode#
    Ausschalten mit #351#Netzcode#
    Status prüfen mit *#351#

    Hoffe das hilft dir schon mal weiter!
    LG
    Jan
  • Hallo nochmal Jan, vielen Dank für die Informationen bis hierhin. Das mit den Ortsnetzkennzahlen weglassen funktioniert wirklich, hat mir Plactel gerade bestätigt. Es ist also wie in einem "normalen" Telefonat, wenn ein Anrufer aus der gleichen Ortsnetzkennzahl anruft, dann kann er die Vorwahl weglassen…. Vielen Dank noch mal für die Hilfe.
  • Hey Bernd,

    ja perfekt! Danke für die Informationen an dieser Stelle, das hilft allen weiter, die sich auch die Frage zur lokalen Vorwahl innerorts gedacht haben. Ich hatte es mir ja nur gedacht, aber jetzt haben wir es schwarz auf weiß. Das klappt also mit Placetel!

    Viele Grüße
    Jan
  • Mir hat gerade der Support bei Placetel gesagt, dass ich ohne Wohnsitz/Firmensitz in Deutschland keine deutsche Nummer haben kann...
    Und für Privatpersonen würden sie das auch nicht anbieten sondern nur für Firmen...

    Hat sich da was geändert bei denen?
  • Hey Henning,

    guter Hinweis. Hatte ich so gar nicht auf dem Schirm, da ich ein Unternehmen/Gewerbe habe und auch einen Wohnsitz in Deutschland. Ist mir bei meiner Anmeldung daher nicht aufgefallen.

    LG
    Jan
  • Hey Jan... wie schaut es aus wenn ich das nutzen möchte und in Kassel wohne. Ich möchte aber eine Nummer aus Berlin nutzen.
    Geht das, auch wenn ich nicht in Berlin gemeldet bin?
  • Hey Dirk,

    jawoll das geht. Du kannst bei der Anmeldung auswählen mit welcher Vorwahl du deine virtuelle Telefonnummer haben möchtest.

    Viele Grüße

    Jan
  • es ist nicht kostenlos, wenn ich dafür bezahlen muss - außerdem hat nicht jeder ein laptop, somit solltest du dazu schreiben, dass es auch für pc ist oder nicht
  • Hey karl,

    danke für deine Nachricht, bei der ich dich korrigieren muss.
    Mit dem Tarif placetel Free hast du die Basis kostenlos. Du zahlst nur für das, was du auch verbrauchst bzw. wenn dich jemand anruft, zahlst du nichts.
    Die Preise pro Minute kannst du auf der placetel Website nachschauen.

    Auch ist der PC mit einer Software nur eine Möglichkeit, mit placetel zu telefonieren. Du kannst dafür auch eine Telefonanlage oder dein Handy mit der Placetel App verwenden.

    Hoffe das hilft dir weiter.

    Grüße
    Jan
  • Hallo Jan,
    mein deutscher Mobilfunkvertrag läuft in meiner Auslandszeit aus, in der ich placetel nutzen möchte.. Aber so wie ich es verstanden habe, ist ja nur ein Handy oder ein Laptop wichtig, um telefonieren zu können, stimmt's?
    Du machst das wirklich super.
  • Hey Carolin,

    danke für deine Frage und vielen lieben Dank für dein Feedback.
    Bei placetel telefonierst du über das Internet mit der App aufm Handy oder der Software am PC. Wenn dein Mobilfunkvertrag nicht mehr läuft, müsstest du halt im WLAN sein, um über Placetel zu telefonieren.

    Liebe Grüße
    Jan
  • Hey Maria,

    danke für dein Feedback. Wenn du flexible Erreichbarkeit möchtest, dann kann eine Virtuelle Telefonnummer tatsächlich die Lösung für dich sein. Probier es gern mal aus. Bei Fragen erreichst du mich per E-Mail oder Live Chat .. oder placetel hilft auch mit ihrem Support weiter.

    Viele Grüße
    Jan
  • Für mich wäre es interessant zu wissen ob die Festnetznummer auch beim Angerufenen angezeigt wird.
  • Hey Klaus,

    danke für deinen Kommentar. Aus meiner Erfahrung mit meiner Virtuellen Telefonnummer kann ich dir sagen, dass die Festnetznummer angezeigt wird. Ich hatte mit einem Kunden telefoniert und er fragte mich, ob ich bereits wieder zurück in München sei. Dabei wurde lediglich meine 089 Nummer angezeigt und ich war selbst noch in Thailand.

    Das funktioniert also.

    Beste Grüße,
    Jan
  • Super hilfreicher Post von dir! Clever ist auch die GSM-Code-Rufnummerweiterleitung. So bleibt mir im Ausland meine Mobilfunknummer erhalten. Tausend dank!
  • Hey Jonas,

    besten Dank für dein Feedback!
    Freut mich sehr, dass dir die Tipps und die Vorgehensweise eine virtuelle Telefonnummer zu bekommen geholfen haben.
    In Europa hat sich mit der Abschaffung von Roaming ja vieles bereits vereinfacht. Mit dem GSM-Code passt das dann auch für eingehende Anrufe egal wo du dich befindest.

    Viele Grüße,
    Jan
  • Wir schliessen uns den anderen Kommentaren an. Sehr ausführlich und gut beschrieben und bebildert. Kompliment. Somit das Verständnis dieser Möglichkeit und dieses Angebotes von Placetel ad hoc deutlich erhöht.
  • Hey,

    vielen lieben Dank für das wertvolle Feedback! Das motiviert mich, um weitere tolle Inhalte für euch zu erstellen. Danke Danke!! :-)

    Grüße,
    Jan
  • Selten so einen ausführlichen Blog gelesen mit Bildern beschriftet und absolut verständlich erläutert ! Vielen Dank, hat uns sehr weiter geholfen !
  • Hey,

    vielen lieben Dank für dein Feedback. Es freut mich sehr, dass dir mein Beitrag weitergeholfen hat. Solche Kommentare sind Motivation und Ansporn weitere tolle Beiträge zu erstellen.

    Teil meinen Blog gern mit Leuten, die sich ebenfalls für Digitale Themen interessieren.

    Beste Grüße,
    Jan
  • Ich meine Anrufe von Indonesien nach Deutschland und umgekehrt
  • Hallo Jan,
    Du schreibst du hast in Indonesien nicht so gute Erfahrungen mit Telkomsel gemacht..waren darüber die Anrufen von uns nach Deutschland gut möglich mit placetel?Oder schwerfällig?
    Danke für deine Antwort
  • Hey Carolin,

    danke für deinen Kommentar. Also ich war nicht in Indonesien, sondern in Thailand. Und joa paar mal war es nicht so tolle Qualität, aber ich würde sagen, das hängt halt vom jeweiligen Wifi ab. Damals saß ich in irgend nem Cafe.. mit dem Handynetz war es immer ganz gut.

    LG,
    Jan
  • Hi,
    eine Frage. Ich möchte gerne eine Festnetznummer haben, damit ich zb. auf meiner Website nicht meine Handynummer preisgeben muss.
    Wenn ich Placetel nutze, die Nummer als Weiterleitung auf mein Handy nutze, fallen dann Gebühren an? weil es ja eine Weiterleitung ist?
    Alternativ, wenn ich die "Festnetz"App von Placetel nutze, quasi ohne Weiterleitung an meine Handynr. , fallen dann Gebühren an?
    VG
  • Hey Frank,

    danke für deine Anfrage. Es handelt sich um keine richtige Weiterleitung. Der Anruf, der auf deiner Festnetznummer eingeht, kann als VoIP Anruf über die App auf deinem Handy entgegengenommen werden. Du telefonierst dann also über das Internet und nicht wie normal über dein Handynetz.

    Sofern du auf diese Weise angerufen wirst, fallen für dich keine Kosten an. Je nach Tarif sind dann nur bei ausgehenden Anrufen wenige Cent pro Minute zu zahlen. Oder bei einer Flatrate nix :-D

    Informier dich da gerne nochmal bei Placetel über die unterschiedlichen Tarife.

    LG, Jan
  • Ich bekomme laufend den
    Account failed to enable error
    SIB error 408
    Problem at server Try later
  • Hallo Jan, das bedeutet egal wo ich mich befinde, mit der App auf meinem Handy bin ich weltweit unter einer dt. Festnetznummer kostenfrei erreichbar solange ich eine Internetverbindung habe?
  • Hey Tasha,

    jawoll, das ist korrekt.
    Ziemlich smart wie ich finde.

    Liebe Grüße,
    Jan
  • Hallo Jan,

    Vielen Dank fuer deine Informationen. Ich lebe in den Staaten. Kann ich auch eine deutsche Festnetznummer durch Placetel haben?
  • Hey Alba,

    da bin ich mir leider nicht sicher, ob du bei Placetel nicht einen deutschen Wohnsitz brauchst. Frag gerne einmal direkt bei Placetel nach.

    Liebe Grüße,
    Jan
  • Sieht gut aus, leider braucht man aber einen deutschen Wohnsitz/Gewerbestandort um sich bei Placetel registrieren zu können
  • Hey Vera,

    ja das stimmt. Es benötigt einen deutschen Wohnsitz und die virtuelle Telefonnummer ist für Unternehmenszwecke ausgelegt. Ich habe das so jetzt auch nochmal im Text ergänzt, damit es direkt klar wird.

    Danke dir nochmal für den Hinweis.
    Bei meiner Anmeldung ist mir das so gar nicht bewusst aufgefallen, da beides für mich gegeben war.

    Liebe Grüße
    Jan
  • Hey,

    klasse! Freut mich, dass der Beitrag dir weitergeholfen hat.

    Viele Grüße,
    Jan
  • Hallo Jan, ich glaube deine erste Antwort an tesse stimmt so nicht. man hat eine weiterleitung auf seine (zb.) Handynummer, auf dem Handy ist eine App dafür aber nicht notwendig. dafür kostet dann jeder Anruf 19 ct./min.
  • Hallo HP,

    besten Dank für deinen Kommentar und den Hinweis auf die Weiterleitung. Stimmt, damit sollte es auch gehen, die Anrufe ohne App auf das Handy zu bekommen. Hatte ich so noch gar nicht angedacht bzw selbst nicht genutzt.

    Habe gerade auch nochmal nachgeschaut. Weiterleitungen sind auch im kostenlosen Tarif enthalten.

    Liebe Grüße,
    Jan
  • Ich sehe gerade Felix´s Variante ist kostenpflichtig bei 3 Anschlüssen.. :(
  • Hi Jan, vielen lieben Dank für deine schnelle Antwort. Felix hat von einem Anbieter namens Sipgate gesprochen. Was meinst du welcher Anbieter sich für meine Belange besser eignet? Ich habe ein Samsung S8 (Android) mit LTE-Verbindung. Generell funktioniert diese "Virtuelle Telefonie" wohl nur über Internet, richtig?
  • Hey Tessa,

    ich denke die beiden Anbieter nehmen sich nicht viel. Das Prinzip ist jeweils, dass ein Anruf aus dem Festnetz digitalisiert und dann über das Internet zu empfangen ist.
    Mit LTE sollte es da von der Qualität auch keine Probleme geben.

    Liebe Grüße,
    Jan
  • Hi Jan, danke für den interessanten Artikel. Ich habe ein Miet-Fotostudio gegründet und möchte auf meiner eigens mit Wix.com gebauten Website nun eine Festnetznummer angeben, worüber mich potenzielle Interessenten/Kunden telefonisch erreichen können. Diese Festnetznummer soll auf mein Handy weitergeleitet werden, sodass ich immer erreichbar bin. Der Sinn dahinter, ist dass ich meine persönliche Handynummer NICHT auf der Studio-Website angeben möchte. Trifft deine hier vorgestellte Placetel-Methode auf mein Anliegen zu oder gibt es eine passendere Variante für mich? Kann es sein, dass ich über Placetel nur erreichbar bin, wenn ich mit meinem Handy eine gute Internetverbindung (4G) habe oder sogar im WLAN bin? Ich freue mich sehr auf eine schnelle und hilfreiche Antwort von dir. Liebe Grüße Tessa
  • Hey Tessa,

    also prinzipiell ist die Methode mit Placetel für dich genau richtig. Du hast eine Fetznetznummer in Deutschland und deine Interessenten können darauf anrufen.

    Da der Anruf dann als Voice over IP (VoIP) weitergeleitet wird, empfängt dein Handy den Anruf über die Placetel App. Also brauchst du Internet, damit du telefonieren kannst.

    Falls du kein Internet hast, geht die Mailbox ran, also auch nicht so schlimm.

    Ich hatte bei meinen Anrufen bisher kaum Probleme, hatte aber glaub meistens auch LTE.

    LG,
    Jan
  • Ich persönlich hatte mich zu Beginn meiner Reise für Sipgate entschieden. Wirkt professioneller bei der Benutzeroberfläche, kann das gleiche, ist sogar noch ein bisschen günstiger und konnte ich nativ mit der Standard Android Telefonie App nutzen :)
  • Hey Felix,

    ja Sipgate hatte ich auch von anderen bereits gehört. Wusste gar nicht, dass die auch einen kostenlosen Tarif mit Rufnummern haben und ich nur das bezahle was ich verbrauche. Das finde ich nämlich sehr geeignet.

    LG,
    Jan

Was denkst du?

Ich möchte dich darauf hinweisen, dass dieser Beitrag Affiliate-Links oder andere Link-Kooperationen enthalten kann. Diese haben allerdings keinen Einfluss auf die sorgfältig redaktionell erarbeiteten Texte. Als Blogger schreibe ich über meine Erfahrungen und meine Meinung.

Mein Digitales Setup

Trag dich in meine E-Mail Liste ein und erhalte dafür diese 24 Tools, die ich aktuell in meinem Setup für Business, Reisen und Finanzen habe. 

Ganz sicher kennst du noch nicht alle!

Hinweis zum Datenschutz

Hi, hier blogge ich. Mein Name ist Jan, Digital Native und fasziniert von Apps und Tools der Digitalisierung. 

Mit meinen Beiträgen zeige ich dir, welche Anwendungen du für ein digitales Leben sinnvoll nutzen kannst!

Bei individuellen Anliegen berate ich dich auch gern.

Anzeige

Welcher Bereich interessiert dich? 

BusinessFinanzenAlltag & FreizeitReisen

Was suchst du?

© 2017 by Framework. Powered by Chimpify.